Kunststück der Woche „Schuh[l]kunst“ von KunstKursen der Marienschule Brilon

Schuh[l]kunst im Schaufenster

Brilon Kultour präsentiert Kunst aus der Marienschule

 „Gebt einem Schuh ein neues, ganz anderes Leben“, diese Aufgabe stellten Anna-Lena Krämer und Anne Röleke ihren KunstKursen der Marienschule. Die Elemente des Schuhes wie Schnürbänder oder der Schuhabsatz sollten in neuen Funktionen dabei genutzt werden. Die Schüler und Schülerinnen der neunten und zehnten Klassen machten sich während ihrer Homeschooling-Phase zu Hause ans Werk, stellten die Arbeit im Präsensunterricht im Kunstraum der Marienschule fertig und zeigen diese nun im Lädchen vom 26. November bis zum 9. Dezember 2021.

Brilon Kultour lädt alle ein, die „Schuh[l]kunst“ zu bestaunen und viele Details zu entdecken. Da wird der Pfennigabsatz eines High Heels zum Schnabel eines Pinguins, die Schuhlasche zum Tastenfeld eines Geldautomaten, und der sportliche Vierer steckt doch gar nicht in einem Sportschuh. Das 17. „Kunststück der Woche“ bietet viele Anregungen, um in diesem Jahr am Nikolausabend einen ganz besonders gestalteten Schuh vor die Tür zu stellen.



Veranstalter

BWT-Brilon Kultour
Derkere Strasse 10a
59929 Brilon

Telefon: 02961 - 96 99 50
Telefax: 02961 - 96 99 55
E-Mail: kultur@brilon.de

Preise

Eintritt frei


Ausstellungen und Führungen

27.11.21


Schaufenster "Lädchen"

Derkere Straße 10

59929

2021 MENTSH - Jüdisches Leben in Deutschland

Auf Initiative von Brilon Kultour haben eine Reihe von Briloner Institutionen und Vereine ein vielfältiges Programm auf die Beine gestellt, mit dabei sind Stadtbibliothek, Stadtarchiv, Sekundarschule Heinrich Lübke, Evangelische und Katholische Kirche Brilon, Männerchor Brilon, Caritasverband Brilon, Museum Haus Hövener, Heimatbund Semper Idem, Jugendparlament und die Integrationsagenturen NRW. Der Besuch der Lesung und aller Ausstellungen ist kostenlos, für das Theaterstück und die Konzerte gibt es Karten bei Brilon Kultour per Mail an kultur@brilon.de oder telefonisch unter 02961 - 969950. 

Hier klicken für Plakat in Orginalgröße ! ( PDF )



Veranstalter

BWT-Brilon Kultour
Derkere Strasse 10a
59929 Brilon

Telefon: 02961 - 96 99 50
Telefax: 02961 - 96 99 55
E-Mail: kultur@brilon.de

Preise


Preise

Der Eintritt ist frei, außer der Besuch der Konzerte und des Theaterstückes

Ausstellungen und Führungen

Konzerte & Musik

27.11.21


Innenstadt Brilon

Ausstellung "Landschaften und Atmosphären" von Philipp Hiller

 

In der Ausstellung zeigt Philipp Hiller einen Einblick in sein Schaffen als Landschaftsmaler. Er ist seit drei Jahren mit Pinsel und Staffelei unterwegs und arbeitet bei Wind und Wetter. Die Bilder sind in unterschiedlichen Jahreszeiten und Lichtstimmungen entstanden. Neben der Pleinairmalerei beschäftigt sich der Künstler mit Glasmalerei und Kunst am Bau.

Philipp Hiller ist Dozent an der Technischen Hochschule Ostwestfalen – Lippe im Lehrgebiet: Farbe und Raumgestaltung.

 



Veranstalter

BWT-Brilon Kultour
Derkere Strasse 10a
59929 Brilon

Telefon: 02961 - 96 99 50
Telefax: 02961 - 96 99 55
E-Mail: kultur@brilon.de

Preise


Ausstellungen und Führungen

27.11.21


Foyer Rathaus Brilon

Am Markt 1

59929

2021 MENTSH - Jüdische Gesichter Brilons

Jüdische Gesichter Brilons - Menschen wie wir…

Im Jahr 2021 leben Jüdinnen und Juden nachweislich seit 1700 Jahren auf dem Gebiet des heutigen Deutschlands – im Stadtgebiet Brilon siedelten sich etwa vor 400 Jahren die ersten Jüdinnen und Juden an. Sie waren der Beginn einer beachtenswerten jüdischen Landgemeinde, die besonders in den Orten Brilon, Alme, Madfeld und Messinghausen tätig war. Die Mitglieder der Gemeinde waren Händler, Handwerker und Kaufleute, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts fest zum wirtschaftlichen Leben der Stadt dazugehörten.

Die jüdische Gemeinde Brilon unterhielt von 1808 bis 1927 eine Synagoge in der Marktstraße und baute schließlich eine neue Synagoge an der Kreuziger Mauer. Diese wurde 1931 eingeweiht und in der Reichspogromnacht 1938 zerstört.

Zu Beginn der 1930er Jahre wohnten 22 jüdische Familien in Brilon, nach 1945 keine einzige mehr. Wir möchten an die jüdische Gemeinde und ihre Mitglieder erinnern.

Anhand von 19 Porträts, stellvertretend für über 300 Gemeindemitglieder der letzten 400 Jahre, erzählen wir Lebensgeschichten und geben dem jüdischen Leben in Brilon wieder ein Gesicht.

Konzipiert und veranstaltet vom Stadtarchiv Brilon und Brilon Kultour



Veranstalter

Stadtarchiv Brilon



Telefon: 02961-794244

Preise

Eintritt frei


Preise

Öffnungszeiten Rathaus: Montag bis Mittwoch 8.00 bis 16.30 Uhr

Donnerstag 8.00 bis 18.00 Uhr und Freitag 8.00 bis 13.00 Uhr

Ausstellungen und Führungen

27.11.21


Fassade Bürgerzentrum Kolpinghaus und Foyer Rathaus Brilon

2021 MENTSH - Jiddismen-deutsche Worte mit jüdischen Wurzeln

Worte aus dem Jiddischen werden mit ihrer eigentlichen Bedeutung vorgestellt, die im Deutschen gebräuchlich sind, deren Hintergrund oft nicht bewusst ist

Nähere Erläuterungen unter https://www.stadtbibliothek-brilon.de/aktuelle-themen/aktuelle-aktionen

Eine Aktion von der Stadtbibliothek Brilon und vom Caritasverband Brilon e.V.



Veranstalter

Stadtbibliothek Brilon



Preise

Eintritt frei


Ausstellungen und Führungen

27.11.21


Innenstadt Brilon

Ausstellung "Out of the Box" von Tim Guse – Briloner Künstler

 

Der Moment, wenn man den geregelten Alltag hinter sich lässt,
um offen auf Ungewohntes zu zu gehen.
Eine emotionale und abstrakte Weiterentwicklung in Formen, Farben und Bewegung.

Tim Onday, auch bekannt als Tim Guse hat im Jahr 2020 mit der Malerei begonnen und eine rasante Entwicklung vollzogen. Der in Brilon-Wülfte lebende Künstler lädt die Betrachtenden ein, in seine abstrakten Gemälde einzutauchen und sich auf eine emotionale Reise mit intensiven persönlichen Momenten zu begeben.

 



Veranstalter

BWT-Brilon Kultour
Derkere Strasse 10a
59929 Brilon

Telefon: 02961 - 96 99 50
Telefax: 02961 - 96 99 55
E-Mail: kultur@brilon.de

Preise


Ausstellungen und Führungen

17.03.22


Foyer Rathaus Brilon

Am Markt 1

59929